Kundenspezifische Entwicklungen

Abhängig von unseren Entwicklungskapazitäten können wir kundenspezifische Anpassungen, Webshop-Plugins und Add-ons für das Deliveo-Kurierdienstsystem entwickeln.

 

  1. Wenn Sie während des Entwicklungszeitraums bereits einen Vertrag haben, müssen Sie die Entwicklung mit der nächsten Rechnung nach Fertigstellung bezahlen. Wenn Sie (noch) keinen Lizenzvertrag haben, ist eine Anzahlung von 50 % erforderlich, um die Arbeit zu beginnen.
    Eine Zeit- (und Preis-) Abweichung von 10 % ist bei jedem Auftrag möglich. Die aufgewendete Zeit sollte mit dem veröffentlichten Standard-Stundensatz multipliziert werden, um die Gesamtkosten für die Entwicklung zu erhalten. Neben dem Stundensatz fallen keine weiteren Kosten an.
  2. Wenn Sie während des Entwicklungszeitraums bereits einen Vertrag haben, wird Ihnen die Entwicklung auf der nächsten Rechnung nach Fertigstellung in Rechnung gestellt. Wenn es (noch) keinen Lizenzvertrag gibt, ist eine Anzahlung von 50 % erforderlich, um mit den Arbeiten zu beginnen.
  3. Die neuen/geänderten Funktionen werden in das Softwareprodukt aufgenommen, aber da es sich nicht um ein benutzerdefiniertes Produkt handelt, werden die neuen/geänderten Funktionen für alle Benutzer verfügbar sein. Es ist nicht möglich, dass nur der Kunde (Sie) die zusätzlichen Funktionen später nutzen kann. Im Gegenzug können Sie aber die von unseren anderen Kunden finanzierten Erweiterungen nutzen, ohne eine zusätzliche Gebühr zu zahlen.
  4. Das Entwicklungspaket enthält alle Funktionen, die wir beschrieben haben, aber nichts, was wir nicht explizit festgelegt haben.
  5. Die Funktionen können (je nach Wahl) in den Einstellungen ein- und ausgeschaltet werden. Bei der Entwicklung müssen wir die anderen Deliveo-Benutzer im Auge behalten. Die Software sollte also nicht schwieriger oder komplizierter zu bedienen sein oder sich radikal vom ursprünglichen Verwendungszweck des Produkts unterscheiden.
  6. Die Art und Weise, wie die Verbesserungen implementiert werden, kann aus technischen Gründen, die sich während der Entwicklung ergeben können, leicht von dem abweichen, was hier beschrieben ist, aber die Funktionalität bleibt wie im Funktionsplan beschrieben.
  7. Alle neuen Funktionen und Änderungen werden vor ihrer Veröffentlichung gründlich getestet. Trotz gründlichster Tests kann es noch Fehler in der Software geben, die erst nach Beginn des Live-Betriebs entdeckt werden. Daher sollten alle neuen Funktionen für 3 Monate nach der Veröffentlichung als „Beta“ oder „Early Release“ behandelt werden. Zu diesem Zeitpunkt funktioniert eine Funktion möglicherweise nicht wie erwartet (oder überhaupt nicht). Wir werden den Fehler natürlich so schnell wie möglich beheben.