Bildung

Unter Vor-Ort-Schulung versteht man die persönliche Betreuung vor Ort beim Kunden für einen vom Kunden bestimmten Zeitraum, in dem unser mit der Software vertrauter Mitarbeiter Sie bei der Einführung des neuen Systems unterstützt. Die Implementierung eines neuen Systems erfordert immer eine enge Zusammenarbeit und Flexibilität, denn komplexe Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass der Anwender nach der Implementierung die bereits bestehenden Prozesse neu überdenken und oft modifizieren muss. Die Schulung vor Ort kann einen oder mehrere Tage dauern.

Themen der Bildung

  • In einer Gruppenschulung erklärt unser Kollege den Mitarbeitern, die die Software nutzen werden, die grundlegende Bedienung und Logik der Software.
  • Die Geschäftsleitung vergibt einen sogenannten Key-User. Diese Person sollte sorgfältig ausgewählt werden, da sie der Hauptbenutzer sein wird, der am Ende des Prozesses das beste Verständnis der Software hat und anderen Kollegen helfen kann, wenn Fragen auftreten. Der Key-User ist in der Lage, die meisten (vermeintlichen oder tatsächlichen) Fehler zu diagnostizieren und zu beheben (oder sie uns im Falle eines Fehlers professionell zu melden). Derselbe Kollege schult später eintreffende neue Benutzer in der Bedienung der Software.
  • Gemeinsam mit dem Hauptanwender führt unser Kollege eine detaillierte Situations- und Bedarfsanalyse durch. Nach einer kurzen Konzeption wird die genaue Methodik für den Einsatz der Software durch eine Modellierung des „Prototypenprozesses“ festgelegt. Unsere Einbindung in den Prozess ist natürlich beratend, über die tatsächliche Nutzung entscheidet der Key-User, der die Software nach den Anweisungen unseres Kollegen selbständig einrichtet und nutzt.
  • Der Hauptbenutzer sollte die Befugnis haben, kleinere Änderungen an Prozessen innerhalb Ihrer Organisation vorzunehmen. Dies ist wichtig, weil bei der Einführung eines betriebswirtschaftlichen Systems in einem Unternehmen alle Prozesse in gewissem Umfang angepasst werden müssen.
  • Am Ende der Implementierungsphase werden der Key-User und unser Kollege das System gemeinsam betreiben und eventuell notwendige Feinabstimmungen vornehmen. Sie werden kleinere Datenmigrationen vorbereiten und eventuell sogar durchführen.
  • Die Kompetenz des Key-Users wird während des Tages von unserem Personal anhand von Fragen in Form einer „Hausprüfung“ beurteilt. Der Live-Betriebssupport wird ebenfalls über den Key-User bereitgestellt.

Was müssen Sie zur Verfügung stellen?

  • Geeignete Größe der Räumlichkeiten und des Stromnetzes
  • Eine weiße Wand (oder Projektionsfläche), auf die projiziert werden kann. Vielleicht ist – für eine kleine Gruppe – auch ein größerer Fernseher geeignet.
  • WiFi, wenn möglich. Wenn nicht, können wir auch das tun.

Was bringen wir mit?

  • Zuallererst wir selbst. 🙂
  • Wir bringen einen Projektor, einen Laptop und ein Smartphone für die Kuriersimulation mit
  • Nach der Schulung erhält jeder ein Zertifikat
  • Wir können bei Bedarf zusätzliche Laptops mitbringen
  • …einige weitere intelligente und nützliche Gadgets

Möchten Sie lieber zu uns kommen?

Das kann man machen. In diesem Fall mieten wir einen (vorab vereinbarten) geeigneten Veranstaltungsort für die Schulung. Unsere Honorare (Reise- und Stundensatz) bleiben gleich, nur die Miete des Veranstaltungsortes erhöht die Kosten. Bei Bedarf können wir auch ein Catering für das Mittagessen organisieren.

Entgelt für die Dienstleistung

  • Die Implementierungsberatung (Schulung) kostet 20€,- + MwSt./Stunde.
  • Für Standorte, die weiter als 200 km entfernt sind, kann eine Einzelfallvereinbarung erforderlich sein, die die Kosten für die Unterkunft (oder eine vom Kunden bereitgestellte Unterkunft) beinhaltet.
  • Für Schulungen im Ausland wird ein individuelles Angebot erstellt. Wir empfehlen die Unterstützung durch einen Dolmetscher für die Dauer der Schulung.
  • Die Gebühren sind unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer